...
Killerpilze - Letzte Minute

Weißt du wie das ist, wenn dir das wichtigste in deinem Leben weggenommen wird? Du hast das Gefühl, dass alles andere nur noch unwichtig ist. Plötzlich denkst du... scheiß auf alles.
Scheiß auf mein Leben. Scheiß auf die 11. Klasse am Gymnasium, in der ich jetzt schon in mindestens drei Fächern auf einer 5 steh. Ich wollte kämpfen, aber der Grund um zu kämpfen ist mir dir weggegangen. In solchen Augenblicken wird mir wieder klar, dass das alles Nebensache ist.
Das Problem dabei ist, dass ich wieder ans Ritzen denk. Und ich darf nie wieder anfangen. Ich darf nicht wieder süchtig danach werden. Ich war so drüber hinweg. Ich weiß nicht was passiert, wenn sie (meine Mutter) es wieder rausfinden würde. Ich hab es ihr damals versprochen. Nie wieder.
Aber im Endefekt kann man sich auch vor ein Auto werfen oder? Der Unfall vor 2-3 Wochen oder so hätte schließlich auch so ausgehen können, dass der LKW-Fahrer nicht nur über mein Fahrrad sondern auch über mich gefahren wäre.
Ich weiß, diese Denkweise schockiert. Aber genau das geht mir gerade im Kopf herum. Das alles ist aber doch eigentlich genauso wie die Rizerei oder?
Ich denk ernsthaft darüber nach, einfach nichts mehr zu trinken. Mir ist gerade eh so schlecht, dass ich den Teller mit Nudeln nicht essen kann. Er steht schon 1 Stunde auf meinem Sofa. Wenn ich nichts mehr trinken würde, würde ich meinem Körper genauso Schmerzen zufügen oder?
Aber ist das eine Lösung? Nein! Aber es ist eine Strafe. Ich bin vorhin einfach ausgeflippt. Und es war überreagiert. Es hätte nicht passieren dürfen.

Dieser ganze Eintrag ist die Folge davon, dass ich nicht mit ihm geschlafen hab. Bin ich so anspruchsvoll? Es gibt so Sachen, die meine Lust sofort zerstören. Und ich will mich nicht dazu zwingen lassen! Nichts gegen meinen Willen, nicht so wie es meine Mutter getan hat mit meinen Bastard von Vater. Ich bin vorhin ausgeflippt, weil er auf mir gesessen ist und das Sofa einen Schlag getan hat und ich dachte, es wäre kaputt. Es hat einfach nicht mehr viel dazu gefehlt, dass ich ausflipp. Und genau das war dann genug. Er ist gegangen und hat mich unter Tränen angerufen und gesagt, dass er einen Pause will. Er meldet sich irgendwann wieder. Irgendwann.
Ich weiß nicht was er in dieser Zeit macht. Ich weiß nur, dass es mir schlecht geht. Ich kann nichts essen und nichts trinken. Ich kann nichts lernen und keine Hausaufgaben machen. Es geht einfach nichts.

Gib mir nur eine letzte Minute, eine schlechte oder gute, das IST mir jetzt egal, nimm meine Hand ein letztes Mal...
16.12.07 15:56
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de